2022

  • Die Baugrubenabsicherung ist mehr als nur Stützen

    Eine Baugrubenabsicherung erfolgt überall dort, wo Aushubarbeiten für Baumaßnahmen unterhalb der Erdoberfläche gemacht werden. Das kann beispielsweise bei Neuverlegungen oder Reparaturarbeiten an Wasserrohren oder anderen Leitungen sein. Dabei sind besondere Vorschriften zu beachten. Für eine zulässige Baugrubenabsicherung müssen demnach mehr, als nur Absperrbänder verwendet werden. Dafür müssen geeignete Sicherungselemente wie Absperrgitter, Geländer oder Ketten genommen werden. Der Abstand von der Absturzkante zur Absperrung muss mindestens 2 m betragen. Bei der Sicherung einer Baugrube sind vor allem die Kenntnisse über die potenziellen Gefahren wichtig.
    [mehr lesen]